Perry County Obituaries – March 20, 2021

DAVID E. HARROLD

David Ernest Harrold, 60, aus Duncannon starb am Samstag, den 12. Dezember 2020.

Als seine verehrten Eltern Mary P. (Adams) Harrold aus Marysville und der verstorbene Clair E. Harrold, der am 28. Dezember 2020 starb, ihren Adoptivsohn im Mechanicsburg-Krankenhaus abholten, wussten sie: „Er war derjenige; er war außergewöhnlich. “

Seine Eltern erinnerten sich an ihn als einen guten Sohn, der sportlich war und von vielen Freunden umgeben war. Er „vergaß oft, pünktlich nach Hause zu kommen“, wenn er mit Freunden unterwegs war. Sein Vater verbrachte im Laufe der Jahre gerne Zeit im Wald mit seinem Sohn auf der Jagd. In den Augen seiner Eltern ging die Sonne auf und ging auf ihren geliebten Sohn unter.

Er war 1978 Absolvent der Susquenita High School in Duncannon; und ein Mitglied der Blue Mountain League Meisterschaftsfußballmannschaft und genoss es, Basketball und Baseball zu spielen, während er seine Lieblingsnummer 25 trug.

In den letzten 30 Jahren arbeitete er als Yardjockey bei YRC Freight (Roadway) in Carlisle, bevor er bei Dupont angestellt wurde. Er war ein begeisterter Gewerkschaftsverwalter für Teamsters 776. Er war Mitglied der Glenvale Church of God in Marysville. Er genoss es, auf Ziele zu schießen, sein „Schwein“ zu reiten, seine schöne türkisfarbene Harley, die er auf einem Teppich in der Garage abstellte, und Zeit mit seiner wahren Liebe, seiner Frau Kaye, zu verbringen, mit der er seit der achten Klasse zusammen war.

Neben seiner Mutter überlebt seine 41-jährige Frau Kaye Chenoweth Harrold. eine Tochter, Aaron M. Harrold Fry aus Marysville; ein Sohn, Seth D. von Duncannon und sein Verlobter ‘Keri Hockenberry; Drei Enkel, Jacob Fry (14), Ashton Fry (13), ihr Vater Jonathan Fry aus Duncannon und Alaric Harrold (5) aus Duncannon, die sich daran erinnern werden, Zeit mit ihrem Pappy Dave verbracht und Eis gegessen zu haben.

Ein kombinierter Gedenkgottesdienst und eine Feier des Lebens für David und Clair Harrold finden am Samstag, den 20. März, um 13:30 Uhr in der Glenvale Church of God in der New Valley Road 1970 in Marysville statt. Pastor Larry Hale wird amtieren. Die Besichtigung erfolgt von 12.30 bis 13.30 Uhr

Das Bestattungsunternehmen Michael J. Shalonis in Marysville kümmert sich um die Organisation.

Anstelle von Blumen können Erinnerungsbeiträge an das St. Jude Hospital geleistet werden.

Donald E. Roddy

DONALD E. RODDY

Donald E. “Gene” Roddy, 84, von der Windy Hill Road, Shermans Dale, war am Donnerstag, dem 11. März 2021, bei seinem Carroll Twp beim Herrn. Zuhause.

Er wurde am 26. März 1936 in Landisburg als Sohn von Charles E. und Carrie E. (Boyer) Roddy geboren.

Er war ein sanfter, leiser Mann mit einem warmen, ansteckenden Lächeln. Er war Christ und Mitglied der Enola First Church of God. Er besuchte die Green Park High School und war ein pensionierter Angestellter von Ventura Foods in Chambersburg, wo er als Einkäufer tätig war. Bis zu seiner Schließung war er auch Vorgesetzter von Ralston-Purina. Er verbrachte gerne Zeit mit seiner Familie und auf der Jagd, war Mitglied der Henoch First Church of God und besuchte Bibelstudien.

Überlebend sind seine Frau Marian (Sloop) Roddy; ein Sohn, Daniel E. Roddy und Frau Brenda; eine Schwester, Mildred Barr von Millersburg; eine kostbare Enkelin, Nikki Roddy, und ihre Mutter, Barbara Roddy; und eine Nichte, Teresa Yingst und ihr Ehemann Robert.

Vor ihm war eine Tochter, Denise Anitra Roddy, gestorben.

Am 17. März fand auf dem Pisgah UM Cemetery ein Gottesdienst statt, an dem Pastor George Jensen teilnahm.

Das Bestattungsunternehmen der Familie Boyer in New Bloomfield kümmerte sich um die Organisation.

Gedenkspenden können an die Enola First Church of God, 9 Sherwood Drive, Enola 17025, geleistet werden.

PAULINE E. SMITH

Pauline E. Smith, 77, aus Loysville verstarb am Dienstag, dem 9. März 2021, im Select Specialty Hospital in Camp Hill.

Sie wurde am 12. November 1943 in Dellville auf der Farm der Familie des verstorbenen Jasper O. und Mary Grace (McDonald) Shearer geboren.

Sie absolvierte 1961 die Susquenita High School. Sie arbeitete auf der Familienfarm und dann in der ehemaligen Eileen Hope Dress Factory in Duncannon. Sie war dort Vorgesetzte, bis sie ging, um ihre Familie zu erziehen. Später arbeitete sie regelmäßig im Bishop’s Store, Center. Die ganze Zeit diente sie ihrer unmittelbaren und erweiterten Familie und ihren Freunden auf jede erdenkliche Weise.

Sie war voller Leben und hatte viele Freunde. Als begeisterte Gärtnerin zogen sie und ihr Mann unzählige Scheffel Gemüse auf und teilten sie. Ihre anderen Hobbys waren Nähen und Malen.

Sie war aktiv bei der Zion Lutheran Church, den Perry Historians, den Sherman’s Valley Heritage Days und anderen gemeinnützigen Aktivitäten. Sie liebte Musik und Auktionen und wurde regelmäßig bei beiden gesehen, solange es ihre Gesundheit erlaubte.

Sie war die Witwe von Clair A. Smith Sr.

Überlebend sind der Sohn Clair A. Jr. und seine Frau Meredith aus Fairport, NY; und zwei Enkelkinder, Kendall Smith und Ronan Smith.

Ihr war der Tod eines Bruders vorausgegangen, Charles Shearer.

Im Sommer wird es einen Gottesdienst geben, um ihr Leben zu feiern.

Ronald CL Smith Funeral Home, Duncannon, kümmerte sich um die Organisation.

Gedenkspenden können an The Perry Historians, 763 Dix Hill Road, New Bloomfield 17068, oder Zion Lutheran Church, 12 Blain Road, Blain 17006, geleistet werden.

CLAIR E. HARROLD

Clair Ernest Harrold, 96, aus Marysville starb am Montag, 28. Dezember 2020, zu Hause.

Er wurde am 19. Juni 1924 in Marysville als Sohn von Edgar und Elizabeth (Myers) Harrold geboren.

Er diente stolz seinem Land in der Armee und war ein Veteran des Zweiten Weltkriegs. Er zog sich von ConRail zurück, wo er mehr als 30 Jahre als Autoinspektor arbeitete. Er war Mitglied der Glenvale Church of God in Marysville, wo er und seine Frau sehr aktiv waren, Perry Lodge, 458, F & AM, Marysville und Harrisburg Consistory. Er und seine Frau waren im Golden Age Club von Marysville aktiv und sie genossen es, Busreisen zu unternehmen.

Er liebte es, in seiner Garage zu „basteln“, zu lesen und Holz zu bearbeiten, aber vor allem diente er dem Herrn, liebte seinen Sohn von ganzem Herzen und schätzte seine geliebte Frau für immer, bis er nach Hause gerufen wurde.

Überlebend sind seine liebevolle Frau von 66 Jahren, Mary P. (Adams) Harrold; eine Schwiegertochter, Kaye M. (Chenoweth) Harrold, Witwe von David E. Harrold, von Duncannon; eine Enkelin, Aaron M. (Harrold) Fry von Duncannon; ein Enkel, Seth D. Harrold, sein Verlobter ‘Keri Hockenberry, von Duncannon; und drei Urenkel, Jacob J. Fry, Ashton A. Fry und Alaric D. Harrold.

Dem Tod gingen ein Sohn, David E., der am 12. Dezember 2020 starb, und ein Bruder, Walter, voraus.

Ein kombinierter Gedenkgottesdienst und eine Feier des Lebens für ihn und seinen Sohn finden am Samstag, den 20. März, um 13:30 Uhr in der Glenvale Church of God in der New Valley Road 1970 in Marysville statt. Pastor Larry Hale wird amtieren. Die Besichtigung erfolgt von 12.30 bis 13.30 Uhr

Das Bestattungsunternehmen Michael J. Shalonis in Marysville kümmert sich um die Organisation.

Anstelle von Blumen können Erinnerungsbeiträge an seine Kirche, New Valley Road 1970, Marysville 17053, geleistet werden.

DONNA L. KITZMILLER

Donna L. Kitzmiller, 78, aus der Basin Hill Road in Duncannon, war am Donnerstag, dem 4. März 2021, bei ihrem Wheatfield Twp beim Herrn. Zuhause.

Sie wurde am 10. August 1942 in Harrisburg als Tochter von Guy E. und Dorothy (Denk) Knudsen geboren.

Sie war 1960 Absolventin der Susquenita High School; ein pensionierter Angestellter von Pennsylvania Blue Shield mit mehr als 30 Jahren Dienstzeit; war mit ihrer Familie Mitglied der Christ Lutheran Church in Duncannon gewesen; und war ein Antiquitätenhändler bei Bedford Antiques, Carlisle, und liebte Antiquitäten und Löwen.

Überlebend ist eine Tochter, Nicole Kitzmiller aus Waynesboro; ein Sohn, C. Edward Knudsen von Mechanicsburg; und ein Cousin.

Das Bestattungsunternehmen der Familie Boyer, Duncannon, kümmerte sich um die Organisation.

Gedenkspenden können an jede Tierrettungsgruppe geleistet werden.

BRIAN R. MAGUIRE

Brian R. Maguire, 72, aus Duncannon ist am Donnerstag, dem 4. März 2021, zu Hause verstorben.

Er wurde am 30. Dezember 1948 als Sohn von Helen V. (Heishman) Maguire und dem verstorbenen Howard R. Maguire geboren.

Er absolvierte 1966 den Valedictorian der Susquenita High School Class und setzte seine Ausbildung an der Lehigh University fort, wo er einen Abschluss in Bauingenieurwesen machte. Er begann eine Anstellung beim Commonwealth of Pennsylvania, Department of Environmental Protection, und ging nach 35 Dienstjahren in den Ruhestand.

Er war ein Veteran der Marine und diente während des Vietnamkrieges.

Außerhalb der Arbeit stellte er selbstlos seine Zeit und Energie für viele kirchliche Aktivitäten und Gemeinschaftsorganisationen zur Verfügung. Er war mehr als 40 Jahre lang Ratsmitglied der Duncannon Church of God; ehemaliges Mitglied der Penn Twp. Planungskommission; vorbei an Penn Twp. Supervisor; und ein ehemaliger Meister und Treuhänder der Perry Lodge 458, F & AM.

Die Familie war für ihn von größter Bedeutung. Er war ein liebevoller Ehemann und seine väterliche Präsenz war beispiellos. Er war eine Säule der Geduld, Hingabe und Weisheit im Leben seiner Tochter und sein schneller Witz wird in guter Erinnerung bleiben.

Überlebend sind neben seiner Mutter seine 32-jährige Frau Constance (Zugay) Maguire; eine Tochter, Valerie Maguire (Ehemann Curtis Voelker); eine Schwester, Sharon Boyer; drei Brüder, Herbert (Janet), Max und Neal (Lettie); und mehrere Nichten und Neffen.

Ihm ging der Tod eines Sohnes voraus, Brian R. Jr.

Ronald CL Smith Funeral Home, Duncannon, kümmerte sich um die Organisation.

Gedenkspenden können an die Duncannon Church of God, 2 Muhlenberg Ave., Duncannon 17020, geleistet werden.

PHILIP T. SHATTO

Philip Timothy Shatto, 54, verstarb am Samstag, den 20. Februar 2021.

Er war der Sohn des verstorbenen Grant und Mary Shatto.

Er war bei Garman Home Builders beschäftigt und baute drei eigene schöne Häuser.

Er war eine freundliche und sanfte Seele mit einem witzigen Sinn für Humor und war immer da, um zu helfen, ohne Fragen zu stellen. Seine vielen Freunde und Familie werden die Zeit schätzen, die sie mit ihm verbracht haben.

Überlebend sind seine Frau Amber (DiRocco) Shatto; seine Kinder Austin und Arron Shatto, Felicity Taylor, und sein Stolz und seine Freude, Markus Shatto; sechs Brüder und Schwestern, die ihn schrecklich vermissen werden, Mary (Shatto) Faulkner, Wanda (Shatto) Blumenschein, Grant Shatto II, Paul Shatto, Brian Shatto und Joanne (Shatto) Polen und ihre Ehepartner; und viele Neices und Neffen.

Gedenkspenden können zur Verhinderung von Selbstmord in Pennsylvania geleistet werden (https://www.preventsuicidepa.org Task Force County und Unit / Cumberland-Perry).

Nachrufe auf Perry County 20. März 2021

Betty A. Michael

BETTY A. MICHAEL

Betty A. Michael, 88, aus Marysville starb am 6. März 2021 in den Gärten von Camp Hill.

Sie wurde am 10. Oktober 1932 in Marysville als Tochter von Melvin L. und Emma (Bailey) Barrick geboren.

Sie war eine pensionierte Umwelttechnikerin des Harrisburg State Hospital und Mitglied der Salem United Methodist Church in Marysville, wo sie sehr aktiv in kirchlichen Aktivitäten war.

Sie war die Witwe von Robert L. Michael Sr.

Überlebend ist ein Sohn, Robert L. Jr., seine Frau Mary aus Marysville; eine Schwester, Freda M. Baker aus Marysville; drei Enkelkinder, Ryan Michael, Julie Michael und Melinda Peters; 10 Urenkel; und vier Ururenkel.

Vor ihr starben drei Brüder, Richard L., Robert J. und Merle Barrick; eine Schwester, Gloria Sites; und zwei Stiefschwestern, Velma Thompson und Beryl VanDusen.

Auf dem Griers Point Cemetery in Marysville wurde ein Gottesdienst am Grab abgehalten.

Das Bestattungsunternehmen Michael J. Shalonis in Marysville kümmerte sich um die Organisation.

Gedenkspenden können an ihre Kirche, 25 Grandview Drive, Duncannon 17020, geleistet werden.

Nachrufe auf Perry County 20. März 2021

John D. Adams

JOHN D. ADAMS

John D. Adams, 81, aus Leck Kill und früher aus Sunbury, ruhte sich am Freitag, dem 5. März 2021, zu Hause aus.

Er wurde am 23. September 1939 in Sunbury als Sohn von Grant Elwood und Mary M. (Clemens) Adams geboren.

Nach seinem Abschluss an der Sunbury High School trat er vier Jahre lang in die Luftwaffe ein, wo er in Irland, England und Labrador diente. Er zog sich als Wartungsarbeiter von American Home Foods, jetzt ConAgra in Milton, zurück.

Er war Mitglied der Sunbury Bible Church, und sein größtes Vergnügen waren Familientreffen, insbesondere das Verbringen wertvoller Zeit mit seinen Enkelkindern.

Überlebend sind seine Frau Shirley (Lyter) Adams, die er im April 1977 heiratete; drei Kinder, Michael S. und seine Frau Robin vom Berg. Pleasant Mills, Brent J. und seine Frau Allison aus Dalmatien sowie Heather S. Troutman und ihr Ehemann Aaron aus Dornsife; acht Enkelkinder, Brandon Adams, Jordan Adams, MacKenzie Adams, Macie Adams, Liam Troutman, Laila Troutman, Reagan Troutman und Peyton Troutman; und viele Nichten und Neffen.

Vor ihm starben zwei Brüder, Merlin “Ace” Adams und seine Frau Roxanne sowie Robert Adams und seine Frau Vonda.

Am 10. März fand auf dem Barner’s Cemetery ein Grabgottesdienst mit militärischen Ehren der Liverpool American Legion Post 364 statt. Es folgte ein Gottesdienst mit Pastor Douglas Weygand.

Das Bestattungsunternehmen George P. Garman in Liverpool kümmerte sich um die Organisation.

Gedenkspenden können an die Grace Community Church, 1218 Route 225, Herndon 17830, geleistet werden.

Comments are closed.